EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Aktiv

Wyciąg narciarski "Szańce"


Wyciąg orczykowy (dł. 350 m), różnica poziomów 80 m, trasa (dł. 400 m), trudna, oświetlona, ratrakowana; ponadto wypożyczalnia sprzętu narciarskiego, parking, noclegi, gastronomia.

Standort
Szańce 871
43-474 Koniaków
Istebna
Schlesische Beskiden, Beskiden und Teschener Schlesien, Teschener Schlesien
auf dem Land, in den Bergen
Kontakt
: +48 33 855 72 31
: +48 603 952 144
: uzawadow@op.pl
: www.uzawadow.pl
: https://www.facebook.com/pages/Wyci%C4%85g-Narciarski-Sza%C5%84ce/453530638081733?fref=ts
Allgemeine Informationen
: Skifahren, Snowboardfahren, Ski- und Snowboardfahren
Verfügbarkeit
: saisonal
Art der Ausrüstung
: Alpinski
Veranstalter
Polska

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
In der Nähe
Koniaków
W Centrum znajduje się Muzeum Koronki Koniakowskiej, które oprócz wystawy koronek prezentuje także ich historię oraz sklepik, gdzie zakupić można rękodzieło ludowe charakterystyczne dla Trójwsi Beskidzkiej na czele z koniakowskimi koronkami.
Koniaków
Wenn jemand ein besonderes Gefallen an Bergbewohnerkultur findet, deren eines der wichtigsten Elemente die traditionelle Weidewirtschaft ist, sollte sich unbedingt zu einer Baude namens "Hirtezentrum" in Koniaków begeben. Der an den Abhängen von Ochodzita (ein malerischer Gipfel) in Schlesischen Beskiden gelegene Bauernhof von Piotr Kohut bietet einen Besuch in einer typischen Berghütte. Da können die Besucher erst mal sehen, wie die „Oscypki“ (polnischer Hartkäse aus Schafsmilch mit natürlicher Rinde) gemacht werden und anschließend diese polnische Spezialität an Ort und Stelle probieren. Souvenirs sind dagegen in einem nicht weit davon entfernten „Bergbewohnergeschäft“ zu kaufen.
Koniaków
Museum der Spitzen ist eine der einigen Galerien in Koniaków, die dieses kunstvolle Handwerk präsentiert. Das Museum entstand 1962 im Andenken an die berühmteste Künstlerin- Spitzenklöpplerin- Maria Gwarek. Im Museum können wir eine Ausstellung sehen, die die Entwicklung dieses lokalen Handwerks darstellt - von fast 150- jährigen Elementen von Frauenhauben zu gegenwärtig handgemachten Erzeugnissen: (z.B. Damenunterwäsche oder Tischdecken). Besonders beachtenswert ist eine unfertige Tischdecke, die auf spezielle Bitte der Königin Elisabeth II gemacht wurde.
Koniaków
“Chata na Szańcach” (Name einer Dorfhütte) in Koniaków ist eine der beliebtesten Galerien der Regionalen Kunst. Innerhalb von nur einigen Jahren wurde sie von über 2 Millionen Besuchern besichtigt!. Man kann hier recht variierte Werke der Künstler aus dem so genannten Beskiden- Dreidorf sehen. Darunter gibt es: Skulptur, Malerei, Glasmalerei, Grafik, kunstvolle Holztischhandwerke und natürlich auch die bekannten Spitzen aus Koniaków. Ein Stolz der Galerie ist eine 140 Jahre alte Haube, auch aus Spitzen gemacht, und die, wahrscheinlich in der Welt längste, (nämlich 11 Meter lange) Trembita (eine Naturtrompete).
Koniaków
Murowany kościół z 1901 r. W roku 1956 kościół rozbudowano. Wewnątrz zwracają uwagę płaskorzeźbione stacje Drogi Krzyżowej autorstwa ludowego artysty z Koniakowa– Franciszka Wojarskiego. W nawach bocznych wiszą dwa obrazy, przedstawiające Wesele w Kanie Galilejskiej oraz połów ryb w jeziorze Genezaret, pędzla Jana Czarneckiego z Katowic. Drewniany strop, surowy i piękny w swojej prostocie, ozdobiono motywami haftu istebniańskiego, zaś w samym szczycie ołtarza głównego znajduje się obraz Matki Boskiej Częstochowskiej, pędzla Jana Wałacha.
Koniaków
Koniaków ist für Häkelarbeiten der hiesigen Spitzenklöpplerinnen berühmt. Einer der Orte, in dem wir diesen Bereich der Volkskunst besser kennen lernen können, ist das Kazimierz - Kubaszczyk Museum. Es wurde 1984 als Kreative Kammer von Helena und Mieczysław Kamieniarz gegründet. Der Hauptteil der Ausstellung besteht aus Spitzen, die von Helena Kamieniarz (1932-2007) gehäkelt wurden. Außer den Spitzen können wir hier auch andere Werke der Volkskünstler aus der Familie Kamieniarz bewundern
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Wisła
Restaurant Chata Olimpijczyka Jasia i Helenki befindet sich im Herzen der schönen, charmanten Wisła.
Bielsko-Biała
Die Hütte, in der sich die Schenke befindet, stammt aus dem Jahr 1896. Die hölzernen Tische und Bänke, das gedämpfte Lic... Mehr>>
Cieszyn
Restauracja Hotelu Liburnia*** powstała w miejscu dawnego zakładu produkcyjnego – CEFANY. Przy aranżacji wnętrza archite... Mehr>>
Pszczyna
Das Restaurant befindet sich Frykówka Pszczyna Markt in einem historischen Haus, deren Traditionen reichen zurück bis in... Mehr>>